Interkulturelle Kompetenz - Sensibilisierung und Training

Format und Zeitplan der Kurse sind variabel und können den Bedürfnissen meiner Kunden angepasst werden. Ich biete individuelle oder Gruppenschulungen in Blocktagen oder Seminarwochenenden an.


Kontaktieren Sie mich für Programm und Kostenvoranschlag     HIER


Seit 2005 vermittle ich Lehrern, Eltern und Schülern der Deutschen Schule Lissabon, oder auch Managern verschiedener internationaler Firmen in Portugal interkulturelle Kompetenzen; oft im Spannungsfeld Portugal-Deutschland, aber auch mit anderem Länderfokus. Außerdem supervisioniere ich das Projekt iMediar Project (siehe iMediar auf Facebook)

 

Kennen wir unsere Kultur?

Erkennt jeder Portugiese sofort, dass wir Deutsche sind? Und wenn ja, woran?

Wir bereisen die Welt! Sind wir deshalb Multikulturell?

Wir leben in einer globalisierten Welt, werden die Unterschiede zwischen den Kulturen nicht trotzdem stärker wahrgenommen oder sogar verteidigt?

Oder aber:

Verändern sich unsere Verhaltensweisen beim Kontakt mit anderen Kulturen? Werden kulturelle Unterschiede zukünftig abgebaut?

Vereinheitlicht sich die „Weltkultur“?

 

Viele Fragen...

 

Jeder Mensch wird in eine Kultur hineingeboren, und die kulturellen Wertvorstellungen sind immer nur lokal begrenzt gültig. Hinzu kommt, dass die grundlegenden Werte der eigenen Kultur meist nicht bewusst sind, sondern als vorgegeben akzeptiert und in der Regel nicht in Frage gestellt werden. Kulturbestimmende Werte sind also innerhalb einer kulturellen Gruppe einheitlich, relativ konstant, von Kindheit an erlernt und unbewusst vorhanden. Sie werden dadurch zum Beurteilungsmaßstab schlechthin.

 

Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen implizieren immer  eine Vielzahl von Eindrücken, Reaktionen und Verhaltensweisen. Sie führen oft zu interkulturellen Missverständnissen, insbesondere wenn die Unterschiede für den oberflächlichen Betrachter kaum ersichtlich sind. Kulturelle Vielschichtigkeit kann deshalb zu einem Wirrwarr an Gefühlen und emotionalen Reaktionen, bis hin zu Ablehnung oder Hass führen.

 

Die vorurteilsfreie Erkundung und die Verdeutlichung von kulturellen Unterschieden ermöglicht eine gelingende interkulturelle Kommunikation und fördert die gegenseitige Akzeptanz des "Anderen“. Sie erleichtert das Leben in einem anderen Land, befähigt zu richtigem Verhalten in Krisensituationen und vermeidet im Arbeitskontext unternehmerische Schwierigkeiten und wirtschaftliche Schäden.

 

Interkulturelle Sensibilisierung/Kompetenztraining zielt auf dieses Erkunden

Die Klärung „fremder“ Werte führt zum besseren Verständnis kultureller“Eigenheiten“.

 

Inhalte

Grundlagen der Kulturforschung | Kriterien für die Definition von “Kultur” | Gruppen, Kulturen und kulturelle Dimensionen (Hofstede + Trompenaars & Hamden-Turner) | Individualismus/Kollektivismus | Maskulinität/Femininität | Risikobereitschaft/Unsicherheitsvermeidung | Soziale Distanz | Universalismus/Partikularismus | Monochronismus/Polichronismus | High Context/Low Context | Konzepte der Inter-, Pluri- und Multikulturalität | Die "Programmierung" der Kultur des Menschen | Techniken der interkulturellen Kommunikation | Techniken der interkulturellen Konfliktlösung | Anpassung versus Integration

 

Je nach Bedarf meiner Kunden richte ich die oben aufgeführten Inhalte auf die im Vorfeld gewählten Länder oder Kulturgruppen aus, z. B. auf Portugal / Deutschland / Brasilien / Russland / Indien / China / Japan / Asien generell....